Fachoberschule Wirtschaft
– Abendform –

k

Nächster Einschulungstermin

Montag, 6. August 2018, 18:00 Uhr

Begriff und Bildungsziel

Die staatlich anerkannte Fachoberschule-Wirtschaft in Abendform („Abend-FOS“) ist eine berufsbegleitende Fachoberschule in Teilzeitform. Sie führt in zwei Jahren über eine staatliche Schulabschlussprüfung zur allgemeinen Fachhochschulreife.

Standort

Das KBBZ-Halberg ist der Standort für die Abendfachoberschule „Wirtschaft“. Der Einzugsbereich umfasst das gesamte Saarland und die angrenzenden Regionen von Rheinland-Pfalz .

Trägerschaft, Schulaufsicht

Die Abendfachoberschule ist eine Bildungseinrichtung des BFW (Berufsförderungswerk Saarland GmbH). Das BFW nimmt für das Bildungsministerium die Funktion des Schulträgers wahr. Deshalb werden keine Schulgebühren erhoben!

Auch die Schulaufsicht obliegt dem Bildungsministerium.

Die Unterrichtsräume und das Sekretariat der Abendfachoberschule befinden sich im Gebäude des KBBZ Halberg (unweit von GLOBUS-Güdingen; vgl. Lageplan). Sie erreichen uns telefonisch unter (0681) 88 00 6-26, per Fax unter (0681) 88 00 6-44 oder per eMail.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Abendfachoberschule -Fachbereich Wirtschaft- wird aufgenommen, wer
a) einen mittleren (oder diesem gleichgestellten) Bildungsabschluss nachweist und
b) eine einschlägige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat.

"Mittlere Reife durch erfolgreichen Berufsschulabschluss"

Der erfolgreiche Abschluss der Berufsschule (Berufsschulabschluss) schließt die Berechtigungen eines mittleren Bildungsabschlusses ein, wenn folgende drei Bedingungen erfüllt sind:

  1. Eine Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf wurde erfolgreich abgeschlossen
  2. Im Abschlusszeugnis der Berufsschule wurde ein Notendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht und
  3. es wird eine insgesamt mindestens fünfjährige Teilnahme am Fremdsprachenunterricht einer öffentlichen Schule nachgewiesen und die in der Fremdsprache zuletzt erteilte Fachnote lautet mindestens ausreichend. (Die insgesamt mindestens fünfjährige Unterrichtsteilnahme kann sich auf eine oder mehrere Fremdsprachen beziehen.)

Der "Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung"

kann im Einzelfall durch ein fachrichtungsbezogenes Berufspraktikum oder eine entsprechende Berufstätigkeit ersetzt werden.

Ein Antrag auf vorzeitige Aufnahme während der Berufsausbildung

kann bereits zu Beginn des letzten Ausbildungsjahres gestellt werden, wenn die zuständige Berufsschule und der Ausbildungsbetrieb ihr Einverständnis erklären.

Auszubildende können bereits im letzten Jahr ihrer Ausbildung die Abend-Fachoberschule besuchen, wenn Ausbildungsbetrieb und Berufsschule zustimmen

Stundentafel 1. Jahr 2. Jahr Gesamt
Allgemeinbildende Fächer
Deutsch 2 2 160
Französisch oder Englisch 2 2 160
Mathematik 3 2 200
Physik (evtl. Chemie) 2 80
Sozialkunde 1 40
Berufsbezogene Fächer
Betriebswirtschaftslehre 1 2 120
Betriebliches Rechnungswesen 2 2 160
Volkswirtschaftslehre 1 1 80
Informatik 1 40
Gesamt: 13 WS 13 WS 1.040

WS = Wochenstunden

Wochenplan

Der Unterricht findet an drei Abenden in der Woche (Montag, Mittwoch und Donnerstag) statt.
Er beginnt i. d. R. montags und mittwochs um 17.45 Uhr, donnertags um 17.00 Uhr. Er endet jeweils um 21.00 Uhr.

[Bei den Anfangszeiten kann es aus organisatiorischen Gründen zu Verschiebungen kommen (z. B. mittwochs Beginn um 17:00 Uhr und donnerstags um 17:45 Uhr).]

Die Ferien der Abendfachoberschule richten sich nach der allgemeinen Ferienordnung.

Abschlussprüfung

Der Besuch der Abendfachoberschule schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Maßgebend ist die jeweils aktuelle vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft erlassene Prüfungsordnung (APO-FOS). Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.
Die schriftliche Prüfung umfasst die Fächer Deutsch, Betriebswirtschaftslehre, Betriebliches Rechnungswesen, Mathematik sowie Französisch oder Englisch.

Anmeldung

Der Anmeldung sind die Nachweise der Aufnahmevoraussetzungen in beglaubigter Kopie beizufügen. Über die Aufnahme des Bewerbers entscheidet der Schulleiter, in besonderen Fällen das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft. Der Bewerber erhält einen schriftlichen Aufnahmebescheid. Liegen zum Zeitpunkt der Anmeldung die notwendigen Nachweise noch nicht vor, so kann nur ein vorläufiger Aufnahmebescheid erteilt werden. Die fehlenden Unterlagen sind umgehend nachzureichen.

Anmeldung bitte senden an:
Abend-FOS Wirtschaft
i.H. KBBZ Halberg
Kurt-Schumacher-Str. 20
66130 Saarbrücken

Tel.: (06 81) 88 00 60
Fax: (06 81) 88 00 6-44